Website Logo SpotlightaufSicherheit
  • Deutsch
    • Englisch
    • Französisch

MSA M1 Telemetrie im Dienste der Feuerwehr und der Gemeinde Sevilla

Die Sicherheit der Menschen zu gewährlieisten, ist seit mehr als 100 Jahren ein zentraler Bestandteil der Mission von MSA Safety. Daher ist das Unternehmen stolz darauf, von der Feuerwehr Bomberos Ayuntamiento Sevilla ausgewählt worden zu sein, um ihr Team von Feuerwehrleuten zu schützen. Als Teil der Investition der Stadtverwaltung von Sevilla wird MSA das Team mit einer komplett neuen, hochmodernen Ausrüstung ausstatten, die 25 M1-Atemschutzgeräte (SCBA) mit Telemetriefunktion und integriertem Steuermodul sowie einen MSA HUB umfasst.

Lebensverändernde Technologie im Feuerwehreinsatz

Um mit den schnellen Veränderungen auf dem Feuerwehrgelände Schritt zu halten, brauchen Feuerwehrleute heute mehr als nur die Mindestleistung ihres Atemschutzgeräts. MSA, ein Branchenführer in der Konstruktion, Entwicklung und Herstellung von fortschrittlichen Sicherheitslösungen, hat in die Softwareentwicklung investiert, um integrierte, vernetzte und benutzerfreundliche Geräte mit Funktionen zu liefern, die sicherstellen, dass sie Teil eines intuitiven und integrierten Systems sind. Der M1 Pressluftatmer fungiert als Rückgrat, das Feuerwehrleute mit allen innovativen Möglichkeiten der Sicherheitstechnologie ausstattet. Er repräsentiert eine völlig neue Palette von Optionen in der Atemschutztechnik in einer Konfiguration, die für jede Umgebung geeignet ist.  Der Einsatz dieser Technologie kann die Rettungszeiten beschleunigen und den Träger bei der Arbeit in sehr beengten Räumen unterstützen, wo Flexibilität unerlässlich ist. Und das alles mit einem fortschrittlichen und ergonomischen System.

Verbesserte Sicherheit durch Telemetrie

Feuerwehrleute, die in einem Gebäude eingeschlossen oder verloren sind, haben in der Regel weniger als eine volle Atemluftflasche. Aus zeitlicher Sicht ist es entscheidend, abgeschnittene Teammitglieder schnell zu lokalisieren. Unter extrem schwierigen Bedingungen kann eine Verzögerung von zehn Minuten entscheidend sein. Aus diesem Grund muss ein leistungsfähiges Feuerwehreinsatzsystem im Einsatz sein, das es dem Einsatzleiter ermöglicht, in Echtzeit den Überblick zu behalten.

Mit dem M1-Ökosystem ist dank Telemetrie eine vollständige Überwachung und Übertragung von Daten in Echtzeit möglich. Der gesamte Prozess ist schnell und einfach. Die relevanten Informationen werden von einem Feuerwehrmann, der den M1 Pressluftatmer mit telemetriefähigenControl Module trägt, automatisch an den MSA HUB übertragen.  Von dort werden die Daten an die MSA-Überwachungssoftware übertragen, die auf einem Tablet oder Laptop installiert ist und den Einsatzleiter am Einsatzort mit den Daten versorgt. Das System bietet eine bidirektionale Kommunikation zwischen Einsatzleitung und Atemschutzgeräteträgern.

Das M1 Control Module mit seinem vollfarbigen, integrierten Digitaldisplay erhöht die Wahrnehmung der einzelnen Feuerwehrleute in ihrer Umgebung durch klare Druck- und Alarmanzeigen. Gleichzeitig hat die Einsatzleitung zuverlässigere Informationen über die sich entwickelnde Szene, die verbleibende Einsatzzeit und Alarme. Und schließlich kann es als zweites Paar Augen dienen.

Nach Einsatzende stellt diese Technologie gespeicherte historische Szenendaten zur Verfügung, die angezeigt oder zusammengefasst werden können, um sie zu analysieren und daraus zu lernen.

Benutzererfahrung

 

„Die Feuerwehr der Stadt Sevilla hat sich für den M1 Pressluftatmer mit Telemetrie von MSA entschieden, weil wir nach einer Ausrüstung gesucht haben, die in der Lage ist, die Informationen über das Geschehen am Einsatzort nach außen zu kommunizieren, einschließlich des Luftverbrauchs der Pressluftatmer. Der M1 Pressluftatmer erfüllt unsere Erwartungen in Bezug auf Ergonomie und Komfort perfekt und wurde schnell Teil unseres Teams.

Was das Telemetriesystem betrifft, so ist es für unsere Feuerwehr völlig neu. Wir müssen sagen, dass wir festgestellt haben, dass das System von unseren Feuerwehrleuten leicht einzurichten ist und mit einer sehr intuitiven Software für den Einsatzleiter verfügbar ist“, sagt Luis Lopez Mateos, Einsatzleiter bei der Feuerwehr Sevilla.

Ein weiteres Beispiel für den MSA-Ansatz zur Benutzerfreundlichkeit ist die Reinigungsfähigkeit. Das gepolsterte Gurtzeug des M1 SCBA besteht aus staub- und wasserabweisendem Material, Komponenten, die einfach demontiert und wieder zusammengebaut werden können. Der gesamte Pressluftatmer kann bei einem Zwischenfall vollständig gespült werden und ist darüber hinaus ohne Demontage in der Maschine waschbar.

 

Share:

Anmelden

Möchten Sie die besten Sicherheitsinformationen direkt in Ihrem Posteingang haben? Abonnieren Sie jetzt „Spotlight on Safety“ mit hilfreichen Sicherheitstipps, Artikeln, Videos und mehr.

Share:

Verwandte Artikel

Hohes Maß an Stoß-und Hitzeschutz rettet Feuerwehrleuten das LebenTagged with type: Text

Qualität der gewählten Materialien Bei der Sicherheit der Träger geht MSA niemals Kompromisse ein. Jedes Teil wird nach einem klaren Protokoll ausgewertet und geprüft. Weil das Material selbst...

Bewährte Praktiken zur Risikominderung für FeuerwehrleuteTagged with type: Text

Bei vielen Feuerwehren folgt die Reinigung und Wartung der Schutzkleidung bereits einem geregelten Muster. Viele arbeiten mit Schutzkleidungslieferanten zusammen, die eine Komplettlösung für die...

MSA - Sozial verantwortliche Initiativen zur Förderung von Gesundheit und Sicherheit in der GemeinschaftTagged with type: Text

Gutes für die Gesellschaft zu tun und den Gemeinden zu helfen, ist eine der wichtigsten Säulen der CSR-Politik von MSA. Aus diesem Grund engagieren wir uns und initiieren Aktivitäten, bei denen die...
Alle Artikel anzeigen